Die innovative systemunabhängige Lösung

Das System hinter Helio basiert auf den neuesten Industriestandards und orientiert sich stark an Methoden, die sich in der Webentwicklung bewährt haben. Ziel ist, die Effizienz der HMI Projektierung zu erhöhen und eine Prototypisierung zu vereinfachen, ohne Abstriche für die Robustheit und Sicherheit der Runtime hinzunehmen.

Zukunftssichere Technologien im Einsatz
No Code Entwicklungsumgebung
Konfigurieren statt Layouten

Moderne Industriestandards

Implementierung in Webtechnologien (HTML5, Javascript), Konnektivität über OPC UA

Leistungsfähige APIs

Heterogene Steuerungs- und Periferiedaten aggregieren und vereinheitlicht darstellen

Sichere Systemarchitektur

Verschlüsselte Datenübertragung und lokale Runtime, kein externer Schreib- oder Lesezugriff auf SPS

System-Unabhängigkeit

Verlässliche Kompatibilität zu allen Steuerungsherstellern, Betriebssystemen und Ausgabegeräten

Zeitgemäße Industriestandards als Grundlage

Helio setzt vollumfänglich auf plattformunabhängige Webtechnologien, sowohl für die Editor-Applikation als auch für die Darstellung der HMIs. Aufgrund des Industrie 4.0 Paradigmas setzt sich der Einsatz von HTML5 und Javascript mehr und mehr durch. Design wird prinzipiell von Inhalt und Funktionalität getrennt, Gestensteuerung und Multitouch unterstützt, ebenso wie erklärende Animationen. Eine systemunabhängige, einheitliche Darstellung sowie responsives Verhalten auf unterschiedlichen Screengrößen sind der neue Standard in der HMI Entwicklung.

Helio unterstützt den OPC UA Standard, um übergreifende Konnektivität zu gewährleisten. Über einen OPC UA Server kann sich Helio problemlos mit jeder Datenbank oder SPS verbinden. Ähnlich wie die primäre Datenanbindung soll auch die Datensimulation und das Testing der HMIs durch Helio vereinfacht werden. Sämtliche Funktionselemente aus dem Baukasten sind mit Testdaten hinterlegt, so dass die prinzipielle Funktionalität des projektierten HMIs schon gezeigt werden kann, ohne dass eine Anbindung nötig ist. Das Testing auf Endgeräten wie Panels oder Mobile Devices ist über das lokale Netzwerk jederzeit simultan möglich, ohne dass das HMI Projekt aufwändig kompiliert und auf das Panel übertragen werden muss.

Die Systemarchitektur

Helio schützt die Interessen seiner Kunden mit einer zuverlässigen Systemarchitektur, bei der sämtliche sicherheitsrelevanten Operationen lokal ablaufen. Während der Erstellung eines HMI erlaubt die Cloud Architektur den einfachen Zugriff und die Verwaltung verschiedener Nutzer und macht dadurch kollaboratives Arbeiten möglich. Die SPS-Anbindung erfolgt über ein Daten Gateway im internen Netz. Nach Fertigstellung des HMI wird die Konfiguration des Projektes im JSON Format exportiert und auf die vollständig lokale Runtime übertragen. Besonders schützenswerte Daten, insbesondere Steuerungsinformationen verlassen also nie das interne Kunden-Netz und sind von außen nicht les- oder schreibbar.